Fipsen & die Lufthansa

14:40 Sonntag, 25. August 2002

Der Fipsen ist im Herbst 2002 zum ersten Mal in seinem Leben geflogen!!!
Ich find das ja doll, wenn man Dinge zum ersten Mal macht. Auf diese Weise erhält man sich die kindliche Entdeckungsfreude.
Nun war es dann also soweit, Flug Stuttgart - Hamburg.
Das ging schon am Flughafen los... Sich da mal nicht verlaufen, das war gar nicht so einfach. Von den 287 versch. Schaltern suchte ich mir mal einen aus, an dem "Lufthansa" stand. Und das war richtig, Jippieh!

Fips: Hallo
Schalter: Hallo
Fips: *ticketvorleg*
Schalter: Handgepäck?
Fips: Nee Danke, hab ich schon!
Schalter: Mein ich ja! Haben Sie Handgepäck?
Fips: Hajo, das wissen Sie ja nun schon! Hätten Sie mal besser aufgepaßt!
Schalter: Nicht frech werden!
Fips: Huih, gut! Geht doch!
Schalter: Fensterplatz?
Fips: Na unbedingt!!!
Schalter: Wieso das denn?
Fips: Na weil ich heut zum ersten Mal fliege!
Schalter: Gibt´s ja gar nicht!
Fips: Gibt´s ja wohl!
Schalter: Sie wissen ja, wo Sie hinmüssen...
Fips: Nee....
Schalter: Wieso?
Fips: Na weil ich zum ersten Mal fliege, schon vergessen?
Schalter: Mist! Mein Fehler! Da hinten durch die Sicherheitsschleuse, dann 2mal links, ca. 800m geradeaus, und dann sind Sie schon da...
Fips: Das ja einfach! Wer fährt mich denn?
Schalter: Keiner, sowas gibt´s hier nicht!
Fips: Sauladen!
Schalter: Nicht frech wer....
Fips: Jaja, Tschüssi!
Schalter: Ade, viel Spaß!

Nachdem ich dann an der Sicherheitsschleuse ein sehr zwiespältiges sexuelles Erlebnis hatte und gelernt hatte, daß auch eine 10 Cent Münze eine tödliche Waffe sein kann, war ich nach einer halben Stunde am Abflugsport.
Halben Stunde schlafen ---> BINGBONG "Sie können jetzt Ihr Flugzeug betreten!". Der Lautsprecher hing direkt über mir und schaute mich an, also fühlte ich mich angesprochen. Spontan erinnere ich mich an meine derzeitige Lektüre "Der tiefere Sinn des Labenz" und recherchiere: "Schwäbisch Hall" ist die Flughafendurchsage, die keiner versteht. "Ulm" ist die daraus entstehende Massenpanik.
Jetzt wurde es spannend! Ein leichtes *dröhn* im Hintergrund, welches auf dem Weg durch die Gangway immer lauter und vibrierender wurde... Das Flugzeug von innen! Wie im Fernsehen! Platz auf Anhieb gefunden, eingefädelt, Beine verknotet. Freier Blick auf´s Triebwerk! Goil! Wenn das explodiert, seh ich das als Erster.

Sicherheiteinweisung:
"*krzmpfl* Sehr geehrte Damen und Herren, es folgt die Sicherheitseinweisung. Bitte schauen Sie genau zu! 1. Kann das Ihr Leben retten 2. Haben wir sooo lange dafür geübt!"
Aha, die Sprecherin ist lustig, die Vorführerin eher gelangweilt... Wups, jetzt hat sie die Sauerstoffmaske auf´s Kunsthaarteil eines Manager fallen lassen... Wenn das mal kein mecker gibt...
*anschnall*
So, jetzt rollen wir also auf das Startfeld... Ups, Obacht, Herr Pilot, da rechts kommt n Flugzeug! Rechts vor links! Ah, sehr schön.... Nun sind wir dran.... Au Backe, da kommt ja schon wieder n anderer Flieger! Nu gib aber Schub, Rakete!
*steh*
Dann ging´s los! *dröhn* und *paff* Eine geile Beschleunigung!! Und das auch noch über 2 Minuten! *abheb*
Boah, Freiflug für´n Magen, gut daß nix drin ist!
Ich grinse...
Der Manager neben mir beobachtet irritiert mein fettes Grinsen. "Fliegen Sie zum ersten Mal?" Mehr als ein Nicken hab ich nicht hingekriegt.
Uih, jetzt gibbet wat zu trinken, und zwar von der Lustigen. Der Manager neben mir will Wasser. Sie: "Stilles oder Lautes?" *brüll*
"Und Sie, mein Herr?" Uih, ich bin ein Herr! "Ähm, Bier bitte!" Hoffentlich krieg ich hier eins. "Ja gerne!" Wahnsinn, auch noch gerne! Die mag ich!

Jedes Mal, wenn die gute Dame dann wieder vorbei kam, bestellte ich ein neues Bier oder eine Bloody Mary. Mir war durchaus bewußt, daß sie eigentlich immer nur abräumen wollte, aber offenbar konnte sie mir keinen Wunsch ausschlagen.
Dazu muß ich jetzt erwähnen, daß ich den ganzen Tag nichts gegessen hatte. Abends war nämlich in Hamburg Schnitzel All You Can Eat angesagt! Noch dazu herrscht in so einem Flugzeug ja ein Unterdruck! Die Folge: Fips lattenstramm Teil 487!
Dämlich grinsend und vor mich hin singend, versuchte ich bei jedem Luftloch gröhlend Stimmung in die Bude zu bringen, bis mich mehrere Geschäftsleute mit einem genervten "PSSSST" anfauchten! Der Manager neben mir grinst inzwischen auch...
Landung *rumms* Ich lebe noch.

"*grzmpfl* Meine Damen und Herren, wir sind eben gelandet... Wer hätte es gedacht... Wir werden gleich unsere Parkposition erreichen, sobald der Pilot Kleingeld für die Parkuhr gefunden hat...*grzmpfl*"
Ich liebe sie... Ich versuche aufzustehen... Mist! Koordinationsstörungen! Verdammte Bewegungslegasthenie. Scheiss Allolol! Bleib ich halt sitzen...
Ein dezentes *ähem* von vorne... Uih, keiner mehr da außer mir. Ich schwanke nach vorne. Sie sieht mich an und grinst:

Sie: Der Letzte saugt durch!
Fips: Is liebe Dis! Weissu das? Is werre die Kinner adaptieren!
Sie: Ich weiß, Schatz!
Fips: Tschüssi!
Sie: Mach´s gut!

Ich torkle zum Ausgang, werde als "Dr. E30-Fips" begrüßt. Abends habe ich dann wohl noch 3 Schnitzel samt Beilage gegessen...

Aber Fliegen macht Spaß! Ich danke der Lufthansa! Und Du lustiger kleiner Schnuckelblondfratz: Ich liebe Dich immer noch!

0 Kommentare:

Kommentar posten