Fipsen beim Zahnarzt

14:49 Montag, 25. August 2003

Es soll ja Leute geben, die haben Angst vor´m Zahnarzt. Meine Vermutung ist, das die Kindheit diesbezüglich prägend ist. Hat man als Kind schon keine Angst vor´m Dentisten, ist dem später auch nicht so. Kann aber auch in die Hose gehen (siehe unten, als Fips seine Kronen bekam...).

Ich hatte nie Angst dabei. Schon als kleiner Steppke durfte ich die Muppet Show beim Zahnarzt sehen. Ich sollte nämlich meine erste Füllung kriegen. Um mir die Angst zu nehmen, zeigte man mir ein Video, in welchem "Animal" (mein Lieblingscharakter, da Schlagzeuger) seine erste Füllung bekam. Fazit: Alles halb so schlimm. Lütt Fips fand´s lustig, Zahnarzt war nie ein Problem.

Auch dann nicht, als mir in der 5. Schulklasse beide Schneidezähne oben ausgeschlagen wurden. Natürlich konnte dies nur durch eine mehrstündige "Not-OP" repariert werden.
Die Weisheitszähne waren ein Thema für sich. Erstmal sollte ich unterschreiben, daß keiner die Haftung übernimmt, wenn mir während des Eingriffs der Kiefer, Schädel etc. gebrochen wird. Ich ließ mir den Spaß nicht verderben, indem ich dem Zahnchirugendingens Schläge androhte, und das sogar ohne Unterschrift. Da der Zahnarzt frech wurde, ließ ich es mir auch nicht nehmen, ihm während der OP einen Schwall Zahnfleischblut Richtung Mundschutz zu husten (eklig, wa?). "Wups... tschulligung... dachte mein Kiefer bricht... "
Ich verfluche nur die Arschlöcher, die sagten, der Heilprozess würde nur 2 Tage dauern. Danach sei man wieder fit... Ich lag ne Woche flach.
Zahnärzte haben es sowieso nicht anders verdient! Kinners, laßt Euch von den Spacken keine Angst machen!!! Alles blöde Sprüche, heiße Luft.
Das Standardbeispiel:
Fips kommt zur Prophylaxe (schreibt man das so?). D.h. Zähne a bissl saubermachen, Zahnstein wegmeißeln, etc..

Zahnarzt: Die Pflege ist aber nicht so...
Fips: Warum?
Zahnarzt: Dein Zahnfleisch blutet!
Fips: Aldder!!!! Wenn ich Dir mit einem spitzen metallischen Gegenstand in der Fresse rumbohre, dann blutest Du aber mehr als ich!!!! Wetten?????
Zahnarzt: ....

Das heißt für Euch Zahnärzte: Nicht frech werden!

Und Kinners: Auch nicht vom Fips ärgern lassen!!! Ich hab ja heute noch ein schlechtes Gewissen, zwecks Vorbildfunktion und so... Wenn Mütter Waffen tragen dürften, wär ich sowas von jung gestorben.
So mit ca. 19 Jahren sollte ich nämlich dann 2 Kronen kriegen, wegen der ausgeschlagenen Frontzähne. Mit 19 war ich ausgewachsen, deshalb da erst Kronen.

Der erste Arbeitsgang war das Schleifen der Zahnstümpfe und Anpassen des Zahnfleisches. Eine sehr blutige Sache. Ich hatte also 2 Stümpfe im Mund und war ziemlich blutverschmiert. Pause nach Abdruck nehmen. Denkt sich der Fips: "Geh ich mal auf´n Lokus!" Dazu mußte ich am Wartezimmer vorbei. Dort erklärte gerade eine Mutter ihrer ca. 6-jährigen Tochter, daß der Zahnarztbesuch gar nicht schlimm sei. Just in diesem Moment schwankte Nosferfipsu vorbei, lächelte das kleine Mädchen mit blutverschmierte Schnute an, erhob den rechten Daumen, und zeigte seine erbärmlichen Zahnstümpfe! Folge: Erst rannte das kleine Mädchen mit schrillem Angstgeschrei vor Fips weg, dann rannte Fips mit schallendem Brüllachen vor der rasend wütenden Mutter weg. Seither darf ich die Zahnarztpraxis nur durch den Hintereingang betreten, weit weg vom Wartezimmer...

Zahnarzt ist nicht schlimm... Ehrlich!!!

0 Kommentare:

Kommentar posten