Die Domestizierung geht weiter. Sie stößt in Ebenen vor, an die kein Mann je zu denken wagte. Nach den üblichen Tücken des Kennenlernens und der anschließenden Entwürdigung zum Weichei besteht in einer eingespielten Beziehung eine testosteronschwangere Situation nur noch dann, wenn man auf dem Pott bei einem besonders sonor gelungenen Furz sich die fehlende Anerkennung nur selbst mit einem müden, halbherzigen und tonal viel zu hohem Grunzen verschaffen kann. Nach Anerkennung heischende Blicke durch die halb geöffnete Lokustür in Richtung Wohnzimmercouch hat man ganz schnell als schlechte Idee erkannt. Überhaupt ist es mal wieder Zeit für gute Idee, schlechte Idee:
Gute Idee: Der Frau ohne Grund Blumen schenken.
Schlechte Idee: Schlafende Frauen mit einem feuchten Fuzzi wecken... Gott, sind die nachtragend. Es ist auch eine schlechte Idee, in einen Swimmingpool ohne Wasser zu springen, aber da weiß man wenigstens, bis wann die Verletzungen verheilt sind.

Wie komme ich seit langem mal wieder auf dieses Thema? Ich habe ein Weihnachtsgeschenk bekommen. Und selten hat mich ein Geschenk so überrascht. Um meiner eigen Gesundheit Willen sei an dieser Stelle gesagt: Ich finde das Geschenk toll und praktisch, ganz ehrlich. Mir war nur nicht bewusst, dass der Anblick von durch Schlüssel, Handy, Brieftasche etc. ausgebeulten Hosentaschen für Frauen so unerträglich ist. Wir Männer sehen das ja eher pragmatisch. Man hat alles "am Mann", wie o.g. Alltagsgegenstände und ggf. Wasserspritzpistolen, eine Playstation und ein Rumpsteak, falls man später nochmal Hunger bekommt. Deshalb werden Hosen nur billig gekauft und alle 2 Jahre ersetzt.

Ich bekam zu Weihnachten also eine "Herrentasche". Richtig, das Äquivalent zur Damenhandtasche.... für Herren.... fürs Handy.... die Schlüssel... die Brieftasche.... sogar das Rumpsteak. Der Frau ist es 1. egal, dass man mit so einer Tasche schwul aussieht, 2. wahrscheinlich sogar recht, da man sofort für schwul und für andere Frauen somit als ungeeigneter Flirtpartner angesehen wird.

Geduldig trage ich also diese Tasche und ertrage stoisch die dummen Sprüche der Arbeitkollegen. Ich erfreue mich mit an straff sitzenden, unausgebeulten Hosen. Und eigentlich ist die Tasche praktisch.... wirklich.

2 Kommentare:

  1. Schwuchtel!

    Andy

  2. Herrentasche zu verkaufen.

    Fipsen

Kommentar veröffentlichen